Sie sind hier:   Startseite  »  Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

Die gegenseitige Unterstützung und der Erfahrungsaustausch der Betroffenen ist das erste Ziel der Selbsthilfe. Aber ohne die Vernetzung mit allen anderen Institutionen im Gesundheitswesen kann die Selbsthilfe ihre Aufgaben nicht erfüllen. Fachleute aus dem Gesundheitswesen (z.B. Ärzte, Wissenschaftler, Physiotherapeuten, Pflegepersonal) beraten uns und halten Vorträge auf unseren Patiententreffen. Andere Institutionen wie z.B. Selbsthilfekontaktstellen und Krebsberatungsstellen sowie das Personal in den stationären Einrichtungen helfen uns, dass unser Angebot die Betroffenen erreicht.

Anderseits liefern wir aber auch Beiträge auf medizinischen Kongressen, zu Studien, Leitlinien und wissenschaftlichen Veröffentlichungen und in Medien. Selbsthilfe muss auch immer über die neueste Entwicklung von Medikamenten, Behandlungsmethoden und medizinischen Produkten informiert sein. Wir bemühen uns daher, diese immer im Blick zu haben. In der Zusammenarbeit mit Pharmafirmen und Herstellern von medizinischen Produkten und Geräten sind uns allerdings enge Grenzen gesetzt. Insbesondere nehmen wir von diesen keinerlei Vergünstigungen entgegen und bewerben keine Produkte.