Sie sind hier:   Startseite  »  Studien

Studien

Wie bei allen seltenen Krankheiten gibt es auch beim männlichen Brustkrebs nur eingeschränkte Erkenntnisse zur Therapie der Erkrankung. Behandlungskonzepte basieren meist nur auf retrospektiven Studien, auf Einzelfälle oder Fallserien oder auf Auswertungen von Krebsregistern. Inwieweit Erkenntnisse aus den Behandlungen bei Frauen übernommen werden können ist oft nicht ausreichend belegt.

Auf Grund der geringen Betroffenenzahl ist es sehr schwierig genügend Patienten für Studien zum männlichen Brustkrebs zu rekrutieren. So ist es besonders wichtig, dass sich betroffene Männer bereit erklären an solchen Projekten teilzunehmen.
Informationen zu klinischen Studien gibt der  „Blaue Ratgeber“ der Deutschen Krebshilfe

In Deutschland laufen zur Zeit drei Studien zum Brustkrebs beim Mann:

N-MALE Studie zu den medizinischen und psychosozialen Bedürfnissen von männlichen Brustkrebspatienten

Male-Studie

Registerstudie Mammakarzinom des Mannes