Sie sind hier:   Startseite  »  Brustzentren

Brustzentren

Ein zertifiziertes Brustkrebszentrum (auch Brustzentrum genannt) ist eine Einrichtung, die sich auf die Behandlung von Brustkrebserkrankungen spezialisiert hat, hohe Qualitätsanforderungen erfüllt und diese mit einem Zertifikat belegen kann (siehe: www.onkozert.de). Es bietet Versorgung nach dem besten Stand medizinischen Wissens und hält einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Brustkrebserkrankungen vor. Alle an der Behandlung beteiligten Fachärzte arbeiten im Team zusammen und besprechen in einer Tumorkonferenz, was die beste Behandlungsstrategie ist.
Die Kriterien werden in einem Anforderungskatalog festgelegt. Dieser beinhaltet allerdings keine Kriterien, die die besondere Situation von männlichen Patienten berücksichtigen.
Auch für männliche Patienten ist allerdings nach unserer Auffassung – zumindest in der Zeit zwischen Erstdiagnose und Operation – eine Behandlung in einem zertifizierten Brustzentrum wichtig.
Leider ist für männliche Patienten der Zugang zu einem zertifizierten Brustzentrum nicht immer einfach. So akzeptieren manche Zentren neue Patienten nur mit Überweisungen eines niedergelassenen Gynäkologen.
Da ein männlicher Patient aber in Gynäkologischen Praxen eine absolute Ausnahmeerscheinung ist und auch die Kostenerstattung sehr unterschiedlich gehandhabt wird, bedeutet die Suche nach einem überweisenden Gynäkologen eine zusätzliches Hindernis rechtzeitig in Behandlung zu kommen.
Die Therapien nach der Operation und die Nachsorge der Brustkrebserkrankung können für einen Mann in den Onkologischen Versorgungszentren durchaus angenehmer sein.

Brustzentren in Deutschland

Auf folgender Seite im Internet finden Sie alle in Deutschland zertifizierten Brustkrebszentren:
Zertifizierte Brustkrebszentren

Teilen Sie diese Seite: