Sie sind hier:   Startseite  »  Bundesweite Patiententreffen

Bundesweite Patiententreffen

Das Netzwerks organisiert und fördert zwei Mal im Jahr bundesweiten Treffen für von Brustkrebs betroffene Männer. Diese dienen vorwiegend dem Erfahrungsaustausch und der gegenseitigen Unterstützung. Es werden aber auch medizinische  Fachleute eingeladen, die z.B. über den Stand der Behandlung und Forschung zum männlichen Mammakarzinom berichten oder über allgemeine gesundheitliche Themen informieren. In den Treffen die im Frühjahr stattfinden werden auch die Lebenspartnerinnen mit einbezogen.

Was unsere Patiententreffen bieten

Seit dem ersten Aufruf der Frauenselbsthilfe nach Krebs unser Netzwerk für von Brustkrebs betroffene Männer zu gründen, haben wir seit August 2010 bereits 17 Treffen für betroffene Männer organisiert. Hier finden Sie Inhalte und Themen unseres letzten Treffens und eine Vorschau auf unsere kommende Veranstaltung.

Rückblick

Frühjahrstreffen 2018

Am 21.4.2018
und 22.4.2018
Gustav Stresemann Institut, Bonn.

Es nahmen 21 betroffene Männer und 11 Lebenspartnerinnen teil. Wir bedanken uns bei den Vortragenden, auch für die Fragerunden im Anschluss:

PD Dr. Jens-Ulrich Rüffer Vorsitzender der Deutschen Fatigue Gesellschaft: „Fatigue bei Krebspatienten
 
Prof. Dr. Med. Christian Rudlowski, Chefarzt des Brustzentrums am Evangelischen Krankenhaus Bergisch Gladbach: „Aktuelles zur Brustkrebsbehandlung

 

Vorschau

Herbsttreffen 2018

27./28. Oktober 2018
in Berlin, genauer Ort und Programm in Planung.

 

Zum Herbstreffen 2018 sind auch die LebenspartnerInnen herzlich eingeladen – auch sie sind „Betroffene“, oft mit dem Wunsch, mit anderen PartnerInnen zu reden.

Neben zweier Referate gibt es für alle ausreichend Gelegenheit zum persönlichen Austausch: In der Gruppe, bei Einzelgesprächen in den Pausen und beim gemütlichen Tagesausklang in der Bar des Hotels.

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur mit Anmeldung möglich.

Teilen Sie diese Seite: