Unsere Ziele

Die Mitglieder des Netzwerkes wollen

  • die Öffentlichkeit informieren, dass der Brustkrebs keine Frauenkrankheit ist, sondern auch jeden Mann treffen kann.
  • Männer auf diese Krankheit aufmerksam machen, damit sie selbst erste Anzeichen der Krankheit erkennen können und damit die Chancen auf eine Heilung verbessern.
  • sich gegenseitig bei der Bewältigung der Krankheit unterstützen und Erfahrungen austauschen.
  • Betroffene über alle Problemstellungen der Erkrankung informieren wie Behandlungsmöglichkeiten, Planung des Krankheitsmanagements, Rehabilitation, soziale Hilfen, Versicherungsrecht usw.
  • die Interessen der betroffenen Männer im gesundheitspolitischen Bereich vertreten, damit
    - Erkenntnisse über die optimale Behandlung, Nachsorge und Nebenwirkungen von Therapien gewonnen werden.
    - fundierte Konzepte zur Therapie des virilen Mammakarzinoms entwickelt werden und Männer nicht einfach die gleiche Behandlung erfahren wie Frauen.
    - spezielle Zentren gebildet werden, in denen Männer mit Brustkrebs dem jeweiligen Stand ihrer Erkrankung angemessen und wissenschaftlich begründet behandelt werden.
    - wissenschaftlich gesicherte Patienteninformationen erstellt werden, die Betroffene in die Lage versetzen, mit ihrem Arzt eine gemeinsame Entscheidung zu treffen.
Zum SeitenanfangSeite druckenLetzte Änderung: 25.03.2014

Ausdruck von der Internet-Seite www.brustkrebs-beim-mann.de